Liebe Fotofreunde,

da ich öfters auf die Locations in Frankfurt angesprochen werde, möchte ich auf meiner Seite einige Infos darüber geben. Bei Nachtaufnahmen ziehe ich am liebsten mit ein paar Fotofreunden los. Sicher ist sicher.

 

Alte Oper

Ein Shooting der alten Oper kann man sehr gut mit einem Besuch des Maintowers verbinden. Beide Objekte liegen sehr dicht beisammen.

 

 

Dom

Der Dom liefert sowie innen und außen sehr gute Motive. Sehr gerne erklimme ich den Turm des Domes. Dies sollte man jedoch mit so wenig wie möglich Ausrüstung machen. Der Aufstieg ist sehr anstrengend. Oben angekommen bietet sich ein herrlicher Ausblick auf den Main und die Frankfurter City. Außerdem fallen einem beim Aufstieg alle Sünden wieder ein.

 

 

Maintower

Der Maintower ist mein absoluter Favorit für Nachtaufnahmen der Frankfurter City. Der Ausblick ist bei gutem Wetter sehr schön. Wenn der Tag sich dem Ende zuneigt und die Sonne über dem Taunus versinkt, ist es immer wieder ein sehr schönes Erlebnis. Das Lichtermeer nach Sonnenuntergang ist immer wieder etwas Besonderes. Der Maintower ist ein Erlebnis der besonderen Art.

Parkhäuser gibt es im Bankenviertel reichlich, der Maintower ist dann zu Fuß sehr schnell erreichbar. Der Eintritt beträgt zur Zeit ca. 6€. Am Empfang werdet Ihr samt Ausrüstung auf gefährliche Gegenstände durchsucht. Danach geht es mit dem Aufzug rasend schnell in die Höhe. Denkt vor allem an warme Kleidung, auf dem Maintower ist es recht windig. Wenn Ihr Glück habt, könnt Ihr den Dreh der Wettervorhersage des HR3 beobachten.

Blick vom Maintower

 

Skyline

Mainhattan, die Skyline bietet sowohl tagsüber als auch nachts ein schönes Motiv. Am besten wandert man mit leichtem Gepäck am Sachsenhäuser Mainufer entlang. Aus verschiedenen Blickwinkeln entstehen beeindruckende Aufnahmen. Frankfurts Brücken können sehr gut als Vordergrund mit eingebunden werden. Bei Nachtaufnahmen können sehr lange Belichtungszeiten verwendet werden. Die Lichter wirken dadurch besonders beeindruckend.

Auf den Frankfurter Brücken sind jeden Abend Fotografen anzutreffen. Aus diesem Grund braucht man kein ungutes Gefühl beim Fotografieren zu haben. Während meiner Tripps hatte ich noch nie Probleme mit unbeliebten Mitmenschen.